top of page
Osteopathie David Essing (Website) (1200 x 400 px) (1000 x 200 px).png

Ablauf einer osteopathischen Behandlung

1. Anamnese:

In diesem ausführlichen Patientengespräch wird Ihr aktueller Gesundheitszustand sowie Ihre persönliche Gesundheitsgeschichte erfasst. Hierbei liegt der Fokus auf Gegebenheiten und Ereignissen, die ursächlich für Ihre Beschwerden sein könnten (Unfälle, Operationen, Vorerkrankungen, Stresslevel, körperliche Belastung durch Arbeit/Sport, etc.).

2. Untersuchung:

Es folgt eine ausführliche Untersuchung, wobei ich mich von den Informationen aus der Anamnese leiten lasse und dem Gespür meiner Hände folge. Die Beweglichkeit der Gelenke und die Spannung des Gewebes werden geprüft, wobei ich vom Körperteil das Beschwerden verursacht ausgehe und es in Zusammenhang setze mit benachbarten Regionen, funktionellen Ketten und dem Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele. 

3. Behandlung:

Auf Basis von Anamnese und Untersuchung formuliere ich eine Diagnose und stelle Ihnen ein Behandlungskonzept vor. Behandelt wird ausschliesslich mit den Händen, wobei mal Ihre aktive Mitarbeit erforderlich ist und Mal erwünscht ist, dass Sie total entspannen und loslassen. Je nach Diagnose und angewandter Technik kann die Behandlung sehr intensiv und mal unangenehm sein (z.B. bei Behandlung von myofaszialen Triggerpunkten/-bändern), wobei ich im konstanten Austausch mit Ihnen bleibe und Sie bestimmen lasse, was das richtige Mass ist. Ein Großteil der Techniken ist jedoch sehr wohltuend und entspannend.

4. Nachbesprechung

Nach der Behandlung bekommen Sie eventuell ein bis zwei Übungen als Hausaufgabe mit. Hierbei vermittle ich vorwiegend Atem-/Entspannungstechniken und Haltungen aus dem (Restorative) Yoga sowie Dehnungen und kräftigende Übungen. Der Raum ist offen für Fragen Ihrerseits, und wenn Sie Gedanken oder Gefühle teilen möchten, die während der Behandlung aufgekommen sind, oder wenn Sie mir Feedback geben wollen, dann ist das ausdrücklich erwünscht, dass Sie sich äußern! Meistens wird kein Behandlungsinterval festgelegt. Ihr Körper soll die Zeit haben die gesetzten Impulse zu integrieren. Sie entscheiden, ob und wann ein weiterer Termin notwendig ist.

Dauer einer Behandlung:

ca. 40 - 50 Minuten

bottom of page